Vorankündigung: Version 1.6.7

Im Oktober 2015 veröffentlichen wir die aktuelle Version 1.6.7 von CMBasic.

Welche anderen CMS gibt es noch?

In dieser Rubrik stelle ich Ihnen ganz kurz alternative kostenfreie Content-Management-Systeme vor. Falls Ihnen CMBasic zu popelig oder auch zu umfangreich ist. Schließlich will ich mir nicht anmaßen, das optimale CMS für jeden Zweck zu bieten. Ihr Bedarf entscheidet! Und das ist mir wichtig.

Hinweis: Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, wird aber stetig ergänzt!
Stand: 7. 3. 2013

CMSimple

Unter www.cmsimple.org finden Sie das neue CMSimple, ein kleines und pfiffiges CMS ohne Datenbank.


artmedic CMS

Die programmierende Ärztin Ellen Baitinger hat das artmedic CMS geschrieben. Auch dieses Tool erzeugt attraktive Seiten und kommt ohne Datenbank aus. Sie finden es hier www.artmedic-cms.de


Der Dirigent (DeDi)

Der Dirigent ist ein kleines, aber feines Open-Source-CMS von Paul Eppner aus Ilmenau. Es besticht durch erstaunlichen Funktionsumfang, attraktive Designs und kann durch frei verfügbare Module und Plug-ins erweitert werden. www.der-dirigent.de. Vom Leistungs- und Funktionsumfang her ist es deutlich oberhalb von CMBasic anzusiedeln. Der Autor bietet auch DeDi-Hosting und die Erstellung individueller Designs.


CMS Made Simple

Ted Kulp bietet auf www.cmsmadesimple.org sein hervorragendes CMS Made Simple an. So einfach, als ob man in den Ferien wär ... Mir gefällt es sehr gut.


Drupal

... heißt soviel wie »Tropfen«. Es zählt zu den großen CMS und besitzt ein differenziertes Rollen- und Rechtesystem. 2008 gewann es im zweiten Jahr in Folge den Preis für das beste "overall Open Source CMS", ausgelobt von Packt Publishing. Mit anderen Worten - eine heiße Sache: www.drupal.org


Contao

... heißt der (nicht mehr ganz so neue) Shooting-Star am CMS-Himmel. Das noch unter dem Namen Typolight gestartete System stammt von Leo Feyer aus Deutschland und hat rein gar nichts mit TYPO3 zu tun. (Wegen der Verwechslungsgefahr vielleicht auch die Umbenennung?) Es bietet von Hause aus barrierefreien Code und eine ausgeklügelte Versions- und Rechteverwaltung: www.contao.org/


Website Baker

... macht einen sehr guten Eindruck, ist auf Deutsch und verspricht eine »extrem einfache« Bedienung: www.websitebaker.de. Mir ist aufgefallen: Wenn man im Internet Explorer die Breite des Browserfensters verringert, rutscht die Mittelspalte nach unten weg. Die nehmen offenbar auch CSS, denn genau dieses Problem hatten wir mit CMBasic auch und wir haben es mit Trick 17 und einer festen Breite gelöst.


Contenido

Easy-CMS aus deutschen Landen? Schauen Sie auf www.contenido.org vorbei! Contenido ist ein Produkt der four for business AG aus Offenbach, Deutschland.


papaya CMS

Ebenfalls aus deutschen Landen stammt das papaya CMS, ein Produkt der papaya Software GmbH aus Köln. papaya CMS arbeitet u.a. auf XML-Basis:
www.papaya-cms.com.


Zikula (PostNuke)

Zugegeben, die auf dem Klassiker PHP Nuke basierenden Systeme waren uns in der Vergangenheit stets suspekt: Überfrachtetes Tabellenlayout mit Minischrift, steriler Seitenaufbau? Gleiches Aussehen überall? Nein Danke! Zikula dagegen (einer der Nachfolger) scheint einen weitaus besseren Eindruck zu machen - auch von der Code-Qualität her. Selbst suchmaschinenfreundliches URLs kennt das Progamm: www.zikula.de


WordPress

Muss ich dazu noch mehr schreiben? WordPress ist inzwischen ein richtiges CMS! Laut Aussagen der Hersteller laufen 16% des gesamten Webs mit diesem System. Zu Recht!

Ich bin ein ganz großer WordPress-Fan und habe auch ein aktuelles Buch dazu geschrieben: Content Management mit WordPress für Kids, erschienen Ende Januar 2013.


Joomla

Unter www.joomla.de finden Sie das derzeit wohl populärste, aber leider nicht gerade einfachste CMS. Ich beiße mir an Joomla (Mambo) schon seit langem die Zähne aus. Es ist ein tolles Programm mit einem enormen Funktionsumfang. Aber leider eben alles andere als intuitiv.

Ähem, hüstel, hüstel ... Sollten Sie Interesse an unseren Erfahrungen mit Joomla haben - ich teile sie sehr gerne mit Ihnen oder vielmehr mit dir. Und zwar in meinem neuen Joomla-Buch für Kids aus dem Hause bhv, einer sehr einfach gehaltenen Einführung mit sympathischer Du-Anrede. Übrigens mein drittes Buch in der Kids-Reihe.


TYPO3

Den Überflieger unter den Open-Source-CMS finden Sie unter www.typo3.com. Rechnen Sie mit einem mehrwöchigen Einarbeitungsaufwand und freunden Sie sich schon jetzt mit einer neuen »Fremdsprache« an namens TYPOScript. Ohne die geht nämlich nix. Auch ich betreue übrigens eine mit TYPO3 erstellte Domain und finde das System einfach nur krank. (Für meine Zwecke, wohlgemerkt. TYPO3 hat schon seine Berechtigung für große Sites!) Hinter TYPO3 steckt der Däne Kasper Skårhøj.


OpenCms

Haben Sie schon einmal ein CMS auf Java-Basis probiert? Dann laden Sie sich OpenCms von www.opencms.org herunter. Produziert wird das System von der Alkacon GmbH aus Köln. Für Redakteure ist es supereinfach zu bedienen, außerdem bietet es eine ausgefeilte Rechteverwaltung! Fazit: Wer die Hürden der Installation einmal gemeistert hat (Sie benötigen einen Java-Hoster mit Tomcat und auch eine lokale Installation ist nicht ohne), bekommt ein intuitiv zu bedienendes, sehr nutzerfreundliches CMS. Zielgruppe: professionelle Anwender, große Firmen. Leistungsumfang: sehr groß.

© CMBasic.de